Wann muss ein vorhandener Estrichfußboden geschliffen werden?

Die Antwort ist eindeutig – möglichst immer. Die erforderlichen Arbeiten unterscheiden sich lediglich im Aufwand, in der Art der Vorgehensweise und in der eingesetzten Maschinentechnik.
Im Neubau erfordert die Vorbereitung eines fachgerecht verlegten Estrichfußbodens den geringsten Aufwand. Die bereits genannten „Nasen“ an den umlaufenden Dehnungsfugen können mit Hammer und Meißel abgeschlagen werden, wenn sie nicht zu hoch sind. Auf der Fläche befinden sich jedoch Poren und kleine Erhebungen, die während des Trocknungsprozesses durch den Wasserverlust entstanden sind. Sie müssen abgeschliffen und nicht nur angeschliffen werden. Das Abschleifen erfolgt mit einem Diamantrotierteller, der an einen leistungsstarken Industriestaubsauger angeschlossen wird. Bei dieser Technologie werden alle überstehenden Körnungen oder auch geringe Unebenheiten glatt geschliffen und beseitigt. Die Verwendung einer Parkettschleifmaschine ist nicht empfehlenswert, denn die scharfkantigen Bestandteile im Estrich würden einen schnellen Verschleiß des Schleifpads herbeiführen. Ein Tipp für Eigenheimbauer – beauftragen Sie gleich die Estrichlegerfirma mit diesen Schleifarbeiten. Sie verfügt fast immer über die notwendige Maschinentechnik. Sie wird sich aber auch bei der Estrichverlegung besonders viel Mühe geben, um den Aufwand bei den nachfolgenden Schleifarbeiten so gering wie möglich zu halten.

Bei einer Fußbodenerneuerung muss der vorhandene Estrichfußboden meist nur angeschliffen werden. Seine Qualität wird erkennbar, nachdem alle vorhandenen Reste des Altbelages entfernt worden sind. Dies geschieht mit einem Metallschaber mit Stiel, einem Spachtel für die Feinarbeiten und anderen geeigneten Werkzeugen. Dennoch verbleiben Unebenheiten, die oft sogar kaum sichtbar sind. Sie sorgen aber dafür, dass Schmutzpartikel auf dem Fußboden verbleiben, die später zum Knirschen des Belages führen. Sie verhindern aber auch eine dauerhafte Verbindung des Estrichs mit der Spachtelmasse oder dem Kleber für den neuen Fußboden. Das Anschleifen erfolgt mit einer Einscheiben-Fußbodenschleifmaschine und einem Schleifpad mit 16er Körnung. Die in manchen Blogs empfohlene Verwendung eines Haushaltstaubsaugers ist nicht empfehlenswert. Auch hier sollte dem hohen Staubanfall mit einem Industriestaubsauger begegnet werden.

Posted in Allgemein.